Mein Auto, mein Smartphone, mein Netzwerk

Netzwerker-Golf an der Ampel

„Sponsored by Oma“ oder „Man gönnt sich ja sonst nichts“ – bei solchen Autoaufklebern konnte ich noch grinsen. Alledings habe ich das Gefühl, dass die Zeit der „Turnierkrokodile“, der New-York-Herzler und der Auch-für-Tiere-Bremser vorbei ist.

Der Kerl, der gestern in der Warteschlange am Bahnübergang vor uns stand, hat es aber geschafft, mich aus meiner Bumpersticker-Lethargie zu reißen; den makellos gepflegten (das müsste mir mal passieren!) und mäßig gepimpten weißen Golf GT zierten zwei dezente Lifestyleaussagen vom Apfel und dem Fatzebuch.

Das ist das neue „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“.

||||| 1 Gefällt Dir? |||||

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.