Freitagstexter: Pokalverleihung

Der Güldene Freitagstexterpokal

Hochverehrtes Publikum, meine liebe Freitagstexter, liebe Zufallsleser! – Seit dem vergangenen Freitag sind gar mannigfaltige Vorschläge als Bildunterschriften in den Kommentaren eingegangen. Vielen Dank für die rege Teilnahme und die anregenden Textvorschläge, Ihr habt mir die Entscheidung nicht leicht gemacht.

Aber mit dem Freitagstexter ist es letztlich auch nicht anders als – sagen wir mal – mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis: Es hilft alle Lobhudelei nichts und auch kein Kritteln und kein Nörgeln; zum Schluss muss die Jury einen Preisträger küren, der Ehr und Lob nach Hause trägt und alle anderen Autoren mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen lässt, selbst wenn sie an der Waterkant wohnen. Und genau an diesem Punkt der Geschichte sind wir nun angelangt.

… Ringo, may I have a drum roll, please!

Später sollte Konrad Lorenz sich vehement gegen den Vorwurf wehren, dass er mit diesem Versuch zur frühkindlichen Prägung zu weit gegangen war.

„Später sollte Konrad Lorenz sich vehement gegen den Vorwurf wehren, dass er mit diesem Versuch zur frühkindlichen Prägung zu weit gegangen war.“

Nur wenige Tage nachdem Olga Martynova den Bachmann-Preis-2012 einsacken konnte, geht der Pokal der Freitagstexter heute an die Kaltmamsell Ich gratuliere von ganzem Herzen!

Zur Entscheidungsfindung möchte ich gerne noch eine Erklärung abgeben. Es war nämlich so, dass ich mich so gar nicht zwischen dem Konrad Lorenz der Kaltmamsell und dem Untertitel der Alten Säckin entscheiden konnte: „Als Bankerin mit ethischen Maßstäben musste Linda von Anfang an enormen Mut beweisen.“ – Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Säckin und Mamsell! (Darf ich an dieser Stelle einflechten, dass ich beide Pseudonyme ausgesprochen ansprechend finde?)

Ich möchte nicht verhehlen, dass ein wichtiger Faktor meiner Entscheidung pro Kaltmamsell ihr sagenhafter Avatar ist, der zu ihrem Text passt wie die Faust aufs Auge. Den müsste Ihr gesehen haben.

Auch deshalb treffen wir uns am Freitag (erstmalig?) auf der Vorspeisenplatte der Kaltmamsell. Habe die Ehre!

Zum FreitagsNexter

||||| 1 Gefällt Dir? |||||

4 Kommentare

  1. Danke, danke, danke! Ich bin errötend gerührt, welche Ehre. Endlich kann ich meiner Erstpublikation „Eintrag über Ethel Wilson im Kindler Literaturlexikon“ eine weitere Referenz hinzufügen. (Und nun ab auf die Suche nach der nächsten Vorlage.)

  2. Mir zeigt’s das Bild nicht an. Auch nicht im Beitrag vom letzten Freitag. Grmpf. Jetzt habe ich eine tolle BU aber kein Bild dazu :-D Gratulation an die phantastische Kaltmamsell!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.