Der Güldene Freitagstexterpokal

Meine lieben Schlagfertigen, liebe Freitagstexter! – Ihr habt mich ganz schön eingedeckt mit Euren Kommentaren seit Freitag, und es ist ziemlich anders gekommen als ich mir das so gedacht hatte. Meine eigenen Ideen wären in ganz andere Richtungen gewandert. Aber so hatte ich eine wirklich schöne Zeit mit all den unerwarteten Bildunterschriften, die Ihr zusammengetippt habt.

Die Geister und ich haben gestern Nacht zusammen gesessen und viel gelacht. Sehr witzig fanden wir den knappen, fiesen Kommentar von Greg B.: „Keine Beine, kein Revier“ bekommt die Bronzemedaille umgehängt, auch wenn es von Greg gar keinen Link zu einem Weblog gibt, den ich hier verlinken könnte. Noch knackiger kam bei der Jury der verzweifelte, liebeskümmerliche Aufschrei von Hubbie an: „Er hat uns verlassen, dieser Prick – fuer einen Mungo!“ Fürs sagenhafte Kopfkino gibt es Silber für Hubbie.

Den Nerv auf den Punkt getroffen hat allerdings der Vielfraß. Tusch, bitte!

Mujer serpiente

„Lady Voldemort hasste es, mit dem Horkrux ihres Mannes Gassi gehen zu müssen.“

Diese vollkommen surreale Bildunterschrift über die fiktive, aber nichtsdestoweniger tödlich gelangweilte Mrs. Voldemort hat mich in den letzten Tagen immer wieder in unkontrolliertes Gelächter ausbrechen lassen. Wer eine solch aberwitzige Karikatur auf die gruselige Romanreihe um Harry Potter schreibt, der muss einfach den nächsten Freitagstexter ausrichten.

Deshalb treffen wir uns in zwei Tagen bei Viel Fraß und hoffen auf viel Ehr. Wird sicher toll, da sich der Vielfraß in seinem Blog offenbar ganz dem Freitagstexten verschrieben hat. – Ein Spezialist!

Bevor aber die Karawane weiterzieht, bedanke ich mich noch ganz schnell bei Euch allen fürs Mitmachen. Es war mir ein Fest.

Zum FreitagsNexter

||||| 1 Gefällt Dir? |||||

Freitagstexter

Herrn Bee aus der Zynästhesie hat einer meiner Vorschläge zur Untertitelung seines Fotos aus der letzten Freitagstexter-Runde gefallen, so dass ich mir den Pokal heute zum mittlerweile dritten Mal ins Regal stellen darf. Ich sage Vergelt’s Gott, das freut mich wirklich sehr. Und ich gebe mir auch alle Mühe, Euch für die kommenden fünf Tage ein möglichst inspirierendes Rätselbild als Beschriftungsvorlage aufzugeben.

Passt auf, jetzt seid Ihr dran!

Mujer serpiente

Das Foto stammt – wie bei mir üblich – aus unbekannten Quellen und ist mir per E-Mail zugegangen. Sieht man sich das Lokalkolorit auf dem Bild an, kann man wohl den Rückschluss ziehen, dass Fotograf und Modell inzwischen betagtere Greise sein dürften; dass das Schoßtierchen noch am Leben ist, darf bezweifelt werden.

Damit gebe ich den Ring frei: Das Kommentarfeld unter diesen Zeilen wartet bis Dienstagnacht auf Eure Bildunterschriften. Schlag Mitternacht werde ich Geister beschwören, die mir bei der Besetzung des Siegertreppchens behilflich sein werden, damit die Wanderhure der Wanderpokal pünktlich am Mittwoch der kommenden Woche an die oder den Nächste(n) weiter gereicht werden kann. Einen Verweis auf Regeln oder Beispiele erspare ich Euch und mir, die kann man bequem in fast allen Vorrunden nachlesen.

Möge der/die/das Schlagfertigste gewinnen!

||||| 1 Gefällt Dir? |||||