Mein skandinavischer Sommer

Vor ein paar Jahren war ich zu Sommersonnwend einen Tag in Helsinki auf einem Kongress. Vorher oder danach habe ich nie einen Fuß auf skandinavischen Boden gesetzt. Aber ich glaube, ich muss das demnächst einmal nachholen.

Im Juli und August während dieses sagenhaften Sommers lese ich mich völlig internetzlos durch alle skandinavischen Romane in meinem Bücherregal. Nach allen 11 Wallanderkrimis und ein paar weiteren Mankells habe ich eben einen über zehn Jahre alten Roman von Mikael Niemi durchgeschmökert: Populärmusik aus Vittula

Das ist eine sensationell gut erzählte Geschichte einer Kindheit und Jugend in den Sechzigerjahren in Nordschweden an der finnischen Grenze. Die Erlebnisse von Matti, seinen Freunden und seiner Familie plätschern nur so aus Niemi heraus, Kapitel für Kapitel, Episode für Episode. Und am Ende, nach gut dreihundert Buchseiten ist man traurig darüber, dass die Geschichte schon ihr Ende erreicht hat; und auch darüber, was aus den Jungs geworden ist. Da hilft nur eins: gleich noch einmal von vorne anfangen!

~

Sobald ich diese ausgeborgte mobile Internetmaschine nach Absenden meiner Zwischenmeldung wieder zurückgegeben haben werde, angle ich mir gleich Fräulein Smillas Gespür für Schnee aus der Reisetasche.

Gehabt Euch wohl, Ihr alle an den anderen Enden der Kabel. Bis in ein oder zwei Wochen!

||||| 0 Gefällt Dir? |||||

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.