Die Kraft des Wortes

Queremos putas

Die Bewohner einer nicht genannten spanischen Ortschaft haben die Schnauze voll. Sie wollen endlich Ruhe und zu diesem Zweck die Nutten aus dem Viertel verbannen. Allerdings haben sie bei ihrem Protest unterschätzt, dass Spruchbänder – sofern sie zu nahe beisammen hängen – eine ungeahnte Eigendynamik entwickeln können.

~

Wir lernen Spanisch:
queremos = wir wollen
putas = Nutten
tranquilidad = Ruhe
fuera = raus

||||| 0 Gefällt Dir? |||||

Heute Morgen im Büro bei den Geistesmenschen eine E-Mailanfrage erhalten. Kurz und knapp mit einem Terminvorschlag geantwortet. Gegen Abend die Terminbestätigung zurück bekommen. Drei Nachrichten, insgesamt nicht mehr als zehn Zeilen Fließtext.

Trotzdem weiß ich jetzt, dass die mir unbekannte Frau L. ein iPad und ein iPhone besitzt.

Not blogged from my Windows AndroidBerry.*

||||| 0 Gefällt Dir? |||||

Der Güldene Freitagstexterpokal

Vor fünf Tagen bat ich um Textvorschläge zur Abbildung einer italienischen Mülltonne. Mit Inhalt. Also die Mülltonne. Die Textvorschläge allerdings nach Möglichkeit schon auch. Die Resonanz war ein bisschen verhalten, gerade mal sechs Bildunterschriften wurden eingereicht. Macht aber nichts. Alle sechs haben sie mir gut gefallen, und schließlich habe ich mich nur knapp entschieden für …

"Was ich in Sizilien mache? Einfach ein bisschen abhängen."

„Was ich in Sizilien mache? Einfach ein bisschen abhängen.“

 

Ich bitte um tosenden Applaus für die Testsiegerin! Wir blicken also übermorgen auf Frau Barbara Lehner – küss die Hand! -, die bestimmt so gut fotografiert oder bebildert wie sie schreibt.

Zum FreitagsNexter

 

||||| 1 Gefällt Dir? |||||