Herr Albert raucht ja längst nicht mehr

Herr Albert ist seit Jahren Ex-Raucher. Er hat das Laster aufgegeben, nachdem ihn einst eine Lungenentzündung niedergestreckt hatte. Dies hatte er seiner gesamten Familie, Nachbarn und Freunden großspurig mitgeteilt. Tatsächlich aber hatte er es doch nicht geschafft, dem Lungenzug gänzlich zu entsagen; nachdem sich sein prekärer Gesundheitszustand gebessert hatte, rauchte er also heimlich weiter.

Weil er aber die Niederlage weder sich, noch seiner Familie, den Nachbarn und Freunden eingestehen wollte, entwicklete Herr Albert Raucherstrategien, um sein Laster zu verheimlichen. Wenn endlich alle (Nachbarn wie Familienmitglieder) zu Bett sein sollten, also etwa ab elf Uhr abends, rauchte er entspannt auf der Terrasse vor der Küche. Solange aber noch mögliche Beobachter wach und unterwegs waren, qualmte Herr Albert auf der rückwärtigen Gartenterrasse – dort konnten ihn Passanten nicht beobachten. War allerdings seine Ehefrau spät abens noch im Wohnzimmer ansäßig – und hatte dabei beide Terrassen im Blick -, so zog er sich auf die Kellertreppe zurück.

~

Etwas albern kam Herrn Albert diese Verdunkelungstaktik schon vor. Aber was blieb ihm anderes übrig?

||||| 1 Gefällt Dir? |||||

3 Kommentare

  1. ich glaub, das kennt so ziemlich jeder ex-ex-raucher. oder jede ex-ex-ex-ex-raucherin. je mehr „exe“ in gerader anzahl, desto besser. jahrelang ist allerdings tapfer. herr albert raucht sicher wenigstens weniger;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.