Alles hat ein Ende

Warten auf die Temperaturstürze

Halten Sie durch, Frau Nachbarin. Die Erlösung kommt. Exklusiv für Sie. Ich weiß es. Weil …

… ich habe nämlich letzte Woche endlich ein vernünftiges Tischlein für die Dachterrasse der Turmwohnung entdeckt und bestellt. Das wird morgen geliefert. Wäre es nicht sagenhaft, wenn dieser Tisch noch seinen sommerlichen Zweck erfüllen könnte? Eine oder zwei Wochen vielleicht noch?
Außerdem, und auch das können Sie nicht wissen, hatte mein fahrbarer Untersatz pünktlich zu Anfang des glutheißen Hochsommers eine kleinere Havarie in Form eines korrodierten Benzintankes erlitten. Und genau heute hat der Schrauber meines Vertrauens das Maschinchen wieder frisch gelötet, putzmunter und hummelbrummend bei mir auf den Hof gestellt. Wäre es nicht allzu ungeheuerlich, wenn ich noch ein paar trockenheiße Reiserunden auf dem Zweirad drehen könnte, bevor es wieder in winterlicher Versenkung verschwinden muss?

Sie ahnen es: All das wird nicht passieren. – So, do not fear, draußen ziehen schon die ersten dicken Wolken über den Taunuskamm, hinunter in Richtung Frankfurt, und ich sammle jetzt die Sitzkissen von Bänkchen und Sesselchen, trage den Sonnenschirm nach unten in die Gruft.

Morgen beginnt der Herbst, und ich freue mich auf neue, inspirierte, novemberregnerische Blogpostings.

*schluchz*

||||| 1 Gefällt Dir? |||||

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.