Der Güldene Freitagstexterpokal

Der Daniel Düsentrieb des Fahrradbaus vom vergangenen Freitag hat die Texterbande wieder angelockt und zu einigen hochtrabenden Untertiteleien verführt. Ich danke Euch sehr für Euren Einsatz, auch wenn Ihr mich diese Woche in ein arges Dilemma gestürzt habt. Ihr werdet gleich verstehen, warum.

Sehr witzig fand ich den Untertitel des Herrn Shhhhh, der mit seinem Filmtitel Erinnerungen an den unerreichten Helden meiner frühen Jugend wach rief. (Bevor Ihr alle googeln müsst: mein Held war Bud Spencer :-) Für den „Plattfuß“ bekommt Herr Shhhhh die Bronzemedaille verpasst. Silber geht an den treusten Freitagstexter überhaupt, an den ich mich erinnern kann, nämlich an Hubbie für „Ich bremse auch für Nordic Walker“. Und den Goldpokal hätte ich gerne an eine mir noch unbekannte Teilnehmerin vergeben, nämlich an Hele für „Hätte hätte Fahrrad…reifen“.

Mein Dilemma besteht allerdings darin, dass weder Frau Hele noch Herr Hubbie über ein Blog zu verfügen scheinen. Das bedeutet, nach dem just von mir erfundenen Nachrückprinzip bei Leistungsstörung, dass der Pokal in dieser Woche an den Herrn Shhhhh geht:

Bicicleta zapatero

„Sie nannten ihn Plattfuß.“

Erneut an Herrn Shhhhh. Von ihm hatte ich nämlich den Becher erst vor einer Woche bekommen. Jetzt geht er auf direktem Wege an ihn zurück. Also es wäre doch gelacht, wenn wir hier nicht auch mal ein Pokal-Pingpong hinbekämen, oder?

Zum FreitagsNexter

Freitagstexter

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen so ergangen ist in den vergangenen zwei oder drei Monaten. Mir jedenfalls hat der Supersommer 2013 eine satte Zulage in Form einiger Kilo Körpergewicht beschert; was nicht weiter tragisch ist, mich jedoch mahnend daran erinnert, Extreme-Grilling und Beer-Appreciating ab sofort gegen leichte sportliche Betätigung einzutauschen. Da trifft es sich prima, dass mir Herr Shhhhh sozusagen als Motivationshilfe einen glitzernden Pokal weitergereicht hat. – Danke sehr dafür!

Betrachten Sie also die nachfolgende Abbildung stets unter dem Gesichtspunkt, dass es sich bei der fotografierten Person womöglich um mich handeln könnte. Sehen Sie ab von rohen Scherzen und gemeinen Unterstellungen, wenn Sie nicht mein Selbstwertgefühl unheilbar ruinieren wollen. Gewiss fällt Ihnen auch so der eine oder andere rasante Spruch ein. Treten Sie also in die Pedale:

Bicicleta zapatero

Das Bild stammt – wie jedes Mal bei meinen Freitagstextereien – aus unbekannter Quelle und ist mir per E-Mail zugegangen. (Ich bin es also doch nicht, ätsch!)
Die Regeln zur Teilnahme am Freitagstexter sind so einfach wie immer, wer noch nie mitgespielt hat möge sie unbedingt ausdrucken, lesen, auswendig lernen und anschließend das Papier aufessen.

Bis Mitternacht am kommenden Dienstag haben Sie Zeit, Tritt zu fassen. Wir lesen uns zu diesem Thema wieder am 11. September. – Kette rechts!