Das Textduell

TextduellEiskübelherausforderung war gestern. Heute nominiert der Wortmischer zwei Texter, die über das gleiche, vorgegebene Szenario aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln schreiben sollen. Diese Idee entstand in den Tiefen der Kommentare im Teestübchen Trithemius und wird nun folgendermaßen umgesetzt:

A) Das Szenario

Chemnitz, April 2016, früher Samstagabend, kurz vor sieben. Pascal (ca. 35, 172cm) betritt die Galerie Zirngiebel, nachdem er an der Tür seine persönliche Einladung zur Vernissage der ihm unbekannten, aber in der Presse als großes Talent angekündigten Künstlerin Moina Hillimer vorgezeigt hat. Im Eingangsbereich der großzügig angelegten Galerieräume stehen Tische mit reichlich Schnittchen und Sekt, im hinteren Bereich hängen großformatige Bilder. Es sind mehrere Personen anwesend, eine von ihnen ist mit Sicherheit Moina Hillimer. Die Galerie ist jedoch alles andere als überfüllt. Vor einem der Werke steht betrachtend Elli (ca. 40, 188cm).

Moderne Kunst

Schließlich bleibt Pascal hinter Elli stehen, die nach einer Weile seine Gegenwart spürt und sich zu ihm umdreht. Sie kennen einander nicht, keiner der beiden beginnt ein Gespräch mit dem anderen. Kurz nach zwanzig Uhr verlässt Pascal die Vernissage.

B) Die Regeln

  1. Einer der Texter übernimmt die Rolle von Pascal, der/die andere die von Elli.
  2. Beide Texter müssen sich an alle Details des vorgegebenen Szenarios halten.
  3. Keiner der Texter schreibt über seine eigene äußere Erscheinung (Kleidung, Figur, Frisur, …), das bleibt dem jeweils anderen vorbehalten, falls dieser sich überhaupt dafür entscheidet. Von dieser einen Einschränkung abgesehen darf man natürlich alles mögliche über sich selbst schreiben.
  4. Keiner der Texter ist beleidigt, falls ihn der andere womöglich unvorteilhaft in Szene setzt.
  5. Absprachen zwischen den Textern vor Veröffentlichung der beiden Geschichten gelten als unlauter und werden mit lebenslänglichem Karmaverlust bestraft. Die beiden Texte müssen unabhängig voneinander entstehen.
  6. Abgabetermin für die beiden Texte ist Montag, 11. April 2016, Punkt 14Uhr. Um diese Uhrzeit werden beide Texte hier verlinkt, und alle dürfen sie lesen, darüber lachen und diskutieren.

Wir werden sehen, ob dieser erste Versuch eines Textduells funktioniert, oder ob die Texter zum Beispiel völlig aneinander vorbeischreiben. Das Textduell ist ein Spiel, und wir wollen Spaß miteinander haben. – Ich bin gespannt!

C) Nominierung

Hiermit nominiere ich wie angekündigt Mitzi Irsaj für die Rolle der Elli und den Herrn Trithemius für die Geschichte aus Sicht von Pascal. (Ich bitte um zwei kurze Wortmeldungen, wenn ihr die Punkte A, B und C annehmt.)

Update, 11. April 2016, 14Uhr:

~

Falls einer der Nominierten Lust verspürt, das Textduell-Logo zur Kennzeichnung seiner Geschichte zu verwenden, oder womöglich Blognachbarn einen Grafiklink auf das Textduell setzen möchten, dann mögen sie sich bitte bedienen:

200×200250×250275×275330×330

34 Kommentare

  1. Pingback: Das Textduell | Mitzi Irsaj

  2. Pingback: Wortmischers Textduell! Mitzi versus Trithemius

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.