Kleider machen Leute

Kleider machen Leute

Kann ich uneingeschränkt so unterschreiben. Zu dieser unerfreulichen Jahreszeit gibt es nichts Schöneres, als sich an einem Sonntagmorgen im Pyjama mit ausreichend Kaffee und ungelesener Zeitung versorgt auf dem Sofa herumzuflezen. Ich finde, Straßenkleidung im eigenen Heim wird überbewertet.

Gestern viel in diesem Internetz gelesen und auch selbst anderswo geschrieben. Schlechte Nachricht habe ich für Herrn Holgi von Stackenblochen, der so schön über Rasiergerät schreibt. Auch wenn man angesichts seiner Berichte gern selbst zu Rasierhobel und Dachshaarpinsel greifen würde, die Zukunft sieht anders aus: Statt scharfen Stahls schneidet künftig ein Laser das Barthaar.

Dann noch diese wahre und sehr lesenswerte Geschichte über Perspektiven auf das Internet von Frau Franziska entdeckt. Probieren Sie doch auch mal den gutbürgerlichen Blickwinkel aus!

Und bitte inhalieren Sie unbedingt diese Geschichtenserie aus Herrn Thritemius‘ Teppichhaus über den Jüngling der Schwarzen Kunst. – Vielleicht zumindest teilweise sogar autobiografisch? Auf jeden Fall aber erheiternd, faszinierend und lehrreich (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge). Must read!

~

Meine Lieblinks (9)

||||| 0 Gefällt Dir? |||||

1 Kommentar

  1. Pingback: Lieblinks (11) | Wortmischer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.